Interkulturelle kommunikation hausarbeit


31.12.2020 14:20
Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation
stark in Frage gestellt. Mit dem Begriff Westen ergeben sich keine eindeutigen Grenzlinien zum Osten. Der fehlende Blickkontakt wrde als Hinweis gedeutet werden, dass der Gesprchspartner lgt. Phase 5: Verstndnis und Respekt fr fremdkulturelle Muster wird aufgebaut. Wichtigkeit kultureller Bereiche.4. In diesen Situationen erweisen die gewohnten Handlungsmodelle und Wirklichkeitsvorstellungen der Interaktionspartner als nicht immer passend und lckenhaft. Eine Kultur verstehen Mit dem Begriff des Verstehens haben sich vor allem die Geisteswissenschaften beschftigt. In das Deutsche bersetzt ergeben sich daraus vier Bedeutungen:.

1 Maletzke: Interkulturelle Kommunikation. Phase 2: Es folgt eine kritische Selbstprfung, die reflexive Bearbeitung. Sie geben einander aizuchi, was so viel bedeutet wie zustimmende Signale. Kultur ist Kommunikation und Kommunikation bringt Kultur hervor. Soziokulturelle Verlaufsprozesse werden nicht bercksichtigt. Beim Ethnozentrismus sind zwei Komponenten zu unterscheiden: Zum einen ist die eigene Kultur gekennzeichnet durch Selbstverstndlichkeiten, und zum anderen ist der Ethnozentrismus meist verbunden mit einem berlegenheitsbewusstsein gegenber anderen Vlkern, Nationen, Kulturen. Daraufhin fragt sie erneut und beginnt mit zustzlichen Erklrungen. Eine Kultur wird nur auf ihre Heimatkultur begrenzt und als homogenes Gefge betrachtet. Eine Adaption der neuen Kultur muss erfolgen. In der letzten Phase, der effektiven Funktionsphase (stable bzw.

Wird er jedoch mit fremdkulturellen Normen und Verhaltensmustern konfrontiert, werden diese Selbstverstndlichkeiten grundlegend in Frage gestellt, woraus tief greifende Verunsicherungen, Angstgefhle, Depressionen und regelrechte Identittskrisen resultieren knnen. Kultur kann eine Zugehrigkeit geben und eine Identitt herstellen.3 Zentrale Kulturmerkmale Es gibt zentrale Merkmale von Kultur die eine wichtige Bedeutung fr das Verstndnis von Kultur haben. Wir stellen uns selbst, unsere rassische, ethnische oder soziale Gruppe, in den Mittelpunkt des Universums und stufen alle anderen dementsprechend ein. Es gibt eine Vielzahl von Theorien, die diese Prozesse auf unterschiedlichen Wege erklren (Yousefi 2014, 19). Dieser scheinbar nicht zu lsende Kulturkonflikt fhrt dann zu schlechten Schulleistungen und Integrationsschwierigkeiten und unabwendbar auch zu Identittsproblemen. Bei ungefhr 50 der amerikanischen Manager wurde dies festgestellt.

Die Kultur ist nur teilweise auf den ersten Blick erkennbar. Langfristige und kurzfristige Orientierung, kulturstandards nach Alexander Thomas, das Gesichtkonzept berblick ber verschiedene Zeitkonzepte von Kulturen. Die eigene kulturelle Wirklichkeit wird nicht in Frage gestellt und als selbstverstndlich hingenommen, diese Tatsache erlutert wieso der Kontakt zu fremdkulturellen Gruppen nicht automatisch zum Kultur Lernen fhrt. Kulturzentrismus heit zunchst nur: Standortgebundenheit und Perspektive des Orientierungssystems. Als weiteres Vorgehen ist es mir wichtig verschiedene Strukturmerkmale der unterschiedlichen Kulturen herauszuarbeiten. (Maletzke 1996:37) Von interkultureller Interaktion und Kommunikation sprechen wir, wenn die Begegnungspartner verschiedenen Kulturen angehren und wenn sich die Partner der Tatsache bewusst sind, dass der jeweils andere anders ist, wenn man sich also wechselseitig als fremd erlebt.

Ergnzend zu Berry gibt es weitere 7 Definitionstypen:.Kultur als Gegensatz zur Natur : Kultur wird beschrieben als unsere zweite Natur, sie ist Prozess und Resultat aller menschlicher Gestaltung der Natur. So ist es in Korea unhflich, einen Lehrer oder einer anderen hher gestellten Person lange und ausfhrliche Antworten zu geben. Aus diesem Grund gibt es den richtigen allgemeinen Kulturbegriff nicht. Es ist auch unhflich eigene Aktivitten im Detail zu schildern (Holzbrecher 2008,29f). Phase 6: Eine Erweiterung der eigenen kulturellen Optionen wird erreicht, beispielsweise die Fhigkeit mit kulturellen Regeln flexibel umgehen zu knnen oder fremde Kulturstandards selektiv bernehmen zu knnen.

Ber Kommunikation wurde schon viel geschrieben. Durch den Kontakt mit Angehrigen anderer Kulturen kann die interkulturelle Kompetenz, die dauerhafte Fhigkeit erfolgreich und kultursensibel interagieren zu knnen, gefrdert werden. (Maletzke 1996:35-36) Fr meine These ist diese mikrosoziologische Betrachtungsweise zentral. Eine Lehrerin fragt eine trkische Schlerin etwas. Kultur bleibt aber nicht ber alle Zeiten hinweg gleich, sondern entwickelt sich dynamisch weiter. Bei interpersoneller Kommunikation stehen die Personen bzw. Individuum und Kultur.3. Gudykunst Wiseman lsen dieses Problem mit einer so genannten Dritt-Kultur-Perspektive, diese Auenperspektive erlaubt es nicht nur die Unterschiede, sondern auch die Gemeinsamkeiten zwischen zwei Kulturen zu erkennen. Das Scheitern von vielen interkulturellen Begegnungen ist mit Blick auf diese vielen Faktoren nicht verwunderlich.

Es gibt eine Vielzahl von wissenschaftlichen Definitionen. Kultur als Gegensatz zur Zivilisation: Kultur wird definiert als zweckfreie Schpfung des menschlichen Gestaltens ( Religion, Kunst) und Zivilisation als Gestaltung die lebensnotwendig ist (materielle Gter). Low-Context Kultur versus High-Context Kultur. Interkulturelles Lernen ist nur sinnvoll, wenn es auf freiwilliger Basis geschieht. In der Kommunikation werden Symbole und Zeichen Verwendet. Zur Interaktion zwischen Menschen verschiedener Kulturen. Um den Einstieg in die Thematik zu ermglichen, wird zu Beginn dieser Hausarbeit auf die Begrifflichkeiten der allgemeinen Kommunikation und der interkulturellen Kommunikation eingegangen.

Spezifische oder buchhalterische Definition von Kultur : Spezifische Definitionen konzentrieren sich auf ein Merkmal oder Teilbereich von Kultur, whrend buchhalterische Definitionen versuchen alle Aspekte zu erfassen. Zeigt einen Erklrungsversuch von Nieke, der den Begriff des interkulturellen Lernens als Zentralbegriff definiert, der in kulturellen Begegnungen oder durch interkulturelle Bildung zu interkultureller Kompetenz fhrt. Der Prozess des interkulturellen Lernens stellt besondere Anforderungen an die Teilnehmer. Interkulturelle Verstndigungsprobleme entstehen also nicht nur durch die Konfrontation mit einer unbekannten Kultur, sondern durch die subjektive Einordnung, Deutung und Bewertung des Fremden nach den eigenen Kulturstrukturen. Monochrone und polychrone Kulturen, kulturdimensionen nach Hofstede, machtdistanz. Kultur hebt die materiellen und geistigen Produktionen der Menschen hervor und Gesellschaft betont strukturelle Aspekte wie.B. Das dritte und letzte Kapitel beschftigt sich mit verschiedenen methodischen Vorgehensweisen im schulischen und auerschulischen Bereich. Dabei wird sich Hauptschlich mit der Frage auseinandergesetzt, wie interkulturelle Kommunikations-strungen entsteht, wie man ihr am besten begegnen kann und welche Konzepte es in der Jugendarbeit gibt um interkulturelle Kompetenzen frdern zu knnen.

Welches kulturelle Wissen fehlt Sabine um die Reaktion verstehen zu knnen? Mit diesem Hintergrund lsst sich der Begriff als Ergebnis einer spezifischen Form der Beziehungspflege im Hinblick auf Soziokultur (bewohnen und ansssig sein bearbeitete Umwelt (Ackerbau betreiben sinnhaft stiftende Instanzen (verehren/anbeten) und der Mensch als Akteur (ausbilden, wahren, verstehen) verstehen (Bolten 2014, 17 f). Ein so definierter Kulturbegriff hat weitere Kennzeichen: - Die Betonung dieses Kulturverstndnisses liegt nicht auf Kulturleistungen und Kulturprodukten(wie.B. Eine Gemeinschaft, die sich ber eine Kultur definiert entwickelt auch ideologische Abwehrkrfte, die sie vor dem kulturellen Verfall schtzt. Wenn interkulturelle Kommunikation also gelingen soll ist ein entspanntes soziales Klima wichtig. In Griechenland, Sditalien und in der Trkei wird die Verneinung mit heben des Kopfes oder der Augenbrauen gezeigt. Psychologisch orientierter Kulturbegriff : Kultur wird als die Gesamtheit der bestehenden Formen der Triebbefriedigung definiert.2 Man kann Kultur auch als das gemeinsame Wissen einer Gruppe definieren, dass heit die Gruppenmitglieder haben ein hnliches Denk-, Gefhls- und Verhaltensmuster. Im dritten Kapitel wird der Schwerpunkt auf die Sprache und Kultur gelegt, wie beide in Interaktion miteinander stehen und welche Kulturmodelle es aktuell gibt. Laut Nishida ist unsere Kultur nicht vererbbar, sondern wird dem Menschen von der Familie und vom Umfeld angelernt. Der Wissenschaftler Gerhard Winter kennzeichnet daher kulturelle berschneidungssituationen als fr relativ unerfahrene Personen sozial ungeordnete und in ihrer Unordnung nicht auflsbare Lebensbereiche.

Es besteht ein stndiger Austausch und Streit ber das Kulturverstndnis, der zum Ergebnis hat das die Zahl der Mitglieder sich fortwhrend verndert. Dieser Gedanke der alltglichen Reproduktion heit auch, dass sich die Bewahrung kultureller Traditionen und der kultureller Wandel und die eigene Kulturgebundenheit und die Offenheit fr interkulturelle Lernprozesse nicht ausschlieen, sondern sich wechselseitig bedingen. (Maletzke 1996:23) Um eine Kultur zu verstehen, kommt es darauf an, das zu erfassen was der Gesprchspartner meint, aber auch darauf, das Neue in bereits Bekanntes einzufgen. Phase 1: Das Bild, das ein Lernender sich von sich selbst und der Welt gemacht hat wird gestrt. Interkulturelles Lernen ist ein langwieriger Prozess, der kein Thema fr pdagogische Crash-Kurse ist. Interkulturelles Lernen kann leicht Lernwiderstnde auslsen, da es fr das Individuum bedrohliche Themen bearbeitet. Bekannten Mustern zu ergnzen und gegenlufige Erfahrungen auszublenden.

Dabei spielen kontextuell unterschiedliche Faktoren wie religise kulturelle, soziologische ethnologische und sprachliche gesellschaftliche Dimensionen eine wichtige Rolle (Yousefi 2014, 21). Jede Form von Kommunikation ist ein mutueller reziproker Prozess, in dem auf eine Nachricht ein Feedback folgt. Individuen im Vordergrund, bei interkultureller jedoch ihre Kultur. Interkulturelle Kommunikation bedeutet einen Dialog herzustellen, in denen die Einstellungen, berzeugungen und Unterschiede der Menschen bercksichtigt werden. Weiterhin die Vertrautheit mit unterschiedlichen kulturellen Mustern und ein groes Verhaltensrepertoire. Vertreter einiger Bekannter Theorien sind zum Beispiel Paul Watzlawick (Theorie des Metakommunikativen Axioms Ferdinand Schulz von Thun (Das Nachrichtenquadrat als allgemeines Kommunikationsmodell) und George Herbert Mead (Symbolischer Interaktionismus) um nur Einige zu nennen.

Ă„hnliche neuigkeiten